Empfang des Präsidenten

27. Auflage des „Empfangs des Präsidenten“
Besondere Auszeichnungen für Elke Heins und Annelie Brandt

Würde der Bezirksschützenverband Elbe-Weser-Mündung den Titel „Schützin des Jahres“ vergeben, würde dieser sicherlich an Elke Heins (SSV Tarmstedt) oder Annelie Brandt (SV Anderlingen) gehen. Beide standen beim traditionellen „Empfang des Präsidenten“ auf dem Schießstand in Oese-Poggemühlen ganz oben auf der Ehrentafel. Bezirkspräsident Thomas Brunken würdigte ihre Erfolge mit besonderen Präsenten. „Elke Heins ist seit einigen Jahren unser Aushängeschild.“ Sie holte sich in diesem Jahr Gold bei den Deutschen Meisterschaften mit dem Recurve-Bogen in der Damen-Altersklasse und startete ebenfalls in der Halle. Auf Landesebene siegte sie im Freien sowie  in der Halle im Einzel und im Mannschaftswettbewerb. Annelie Brandt landete bei den Deutschen und den Landesmeisterschaften mit der mehrschüssigen Luftpistole in Jugendklasse auf dem ersten Platz. Außerdem belegte sie bei den Landestitelkämpfen im Einzel und mit der Mannschaft des SV Anderlingen jeweils den zweiten Platz mit der Luftpistole.

 „Ihr seid Botschafter unseres Sports. Ich habt Eure Sache mit Können und auch mit viel Charme vertreten und uns damit viel Freude bereitet“, so Thomas Brunken.

Er lobte nicht nur die Leistungen der Akteure. Er erinnerte an die vielen Personen, die sportlich eher im Stillen Wirken wie Trainer, Betreuer und auch Eltern. An die Geehrten gerichtet, sagte Thomas Brunken: „Auch wenn Ihr vielleicht zu aller erst für Euch kämpft. Ihr vertretet desgleichen Euren Verein, Euren Schützenkreis, unseren Bezirk, aber auch unsere schöne Region im Elbe-Weser-Dreieck.

Bezirkssportleiter Wilfried Busch ergänzte, dass bei den Landesmeisterschaften 34 erste, 35 zweite und 37 dritte Plätze erreicht wurden. Bei den „Deutschen“ wurden 72 Teilnehmer mit 96 Starts verzeichnet. Der Bezirksvorstand ehrte rund 80 Sportler. Sie erhielten eine Erinnerungsmünze.

Zu den zahlreichen Ehrengästen zählte der Präsident des Nordwestdeutschen Schützenbundes, Jonny Otten. „Die ausgezeichneten Ergebnisse der Sportschützen auf allen Ebenen sind eine gute Werbung für unseren Sport.“ Er verwies auf die großen Erfolge bei den letzten Olympischen Spiele 2016, bei denen die deutschen Sportler mit drei Gold- und zwei Silbermedaillen in den Schießwettbewerben das beste Ergebnis aller Zeiten erzielten. Geestequelle-Samtgemeindebürgermeister Stephan Meyer freute sich, das Oese-Poggemühlen bereits zum 27. Mal Austragungsort dieser Veranstaltung ist. Er und der stellvertretende Landrat des Kreises Cuxhaven, Richard Schütt, lobten das ehrenamtliche Engagement in den Schützenvereinen.

 „Der Schießsport ist eine starke Fachsparte im Kreissportbund Rotenburg“ hob dessen Vorsitzender Herbert Tietjen hervor. Thomas Brunken bedankte sich abschließend beim stellvertretenden Präsidenten des gastgebenden Schützenvereins, Wilfried Peimann,  für die Vorbereitung und Organisation einer gelungenen Veranstaltung.