Bezirksoberliga LG -Finale-

Knappe Entscheidungen prägten die Endrunde der Bezirksoberliga-Luftgewehr. Sämtliche vier Begegnungen auf dem Schießstand in Hönau-Lindorf endeten 3:2. Die Meisterschaftsschale sicherte sich der SV Oerel, der im Finale den SV Rhadereistedt II bezwang. Auf dem Bronzerang landete der SV Nieder Ochtenhausen vor der SSV Wingst.

Im ersten Halbfinale trafen der SV Oerel und der SV Nieder Ochtenhausen aufeinander (3:2/1849:1836). Ilka Holsten setzte sich deutlich mit 383:367 gegen Sonja Spark durch. Tanja Bardenhagen verlor 377:381 gegen Lars Busch wie auch Jana Busch 364:369 gegen Nico Klintworth. Schließlich punkteten Nicole Stanze 363:361 gegen Bernd Mahler und Carina Roggenkamp 362:358 gegen Hermann Müller für den SV Oerel.

Den zweiten Wettkampf bestritten der SV Rhadereistedt II und der SSV Wingst (3:2/1853:1820). Marie-Claire Rein bleib beim 370:382 gegen die Wingster Nr. 1 Laura Löffler chancenlos. Arne Otterstedt gewann 375:368 gegen Kirsten Söhl. Einen weiteren Punkt für Rhadereistedt holte Stephan Marx mit 377:365 gegen Daniela Schmidt. Karlheinz Schlitzkus unterlag Oliver Söhl 374:368. Andreas Viebrock triumphierte deutlich mit 365:342 gegen Mareike Schildt.

Somit bestritten der SV Oerel und der SV Rhadereistedt II das Finale (3:2/1839:1844).  Erst im vierten Durchgang (98:95) fiel die Entscheidung zu Gunsten der Oerelerin Ilka Holsten, die 382 Ringe vorlegte. Marie-Claire Rein steigerte sich auf 381 Ringe. Bei Tanja Bardenhagen war mit der Tagesbestleitung von 385 Ringen ebenfalls eine deutliche Leistungssteigerung zu verzeichnen. Ihr Gegner Arne Otterstedt verbuchte 379 Ringe. Jana Busch hatte mit 358:371 gegen Stephan Marx das Nachsehen. Nicole Stanze verlor 362:364 gegen Karlheinz Schlitzkus. Etwas glücklich sicherte Carina Roggenkamp mit 352:349 gegen Andreas Viebrock den Siegpunkt. Der Rhadereistedter leistete sich einen Fehlschuss.

Den Wettkampf um den dritten Platz entschied der SV Nieder Ochtenhausen mit 3:2/1853:1820 gegen die SSV Wingst für sich. Die Ergebnisse: Sonja Spark : Laura Löffler 376:375, Lars Busch : Kirsten Söhl 383:355, Nico Klintworth : Daniela Schmidt 361:363, Bernd Mahler : Oliver Söhl 369:382, Hermann Müller : Mareike Schildt 364:345.

Die Einzelwertung führte deutlich Ilka Holsten mit 2329 Ringen an vor Sonja Spark mit 2299 Ringen. Dritte wurde Yvonne Steffens (SSV Wingst) mit 2282 Ringen. Zur Siegerehrung begrüßte Bezirkssportleiter Wilfried Busch auch den Bezirkspräsidenten Thomas Brunken und dessen Stellvertreterin Beate Meyer.